Baden-Württemberg - Presseinformation 40/2017


19.12.2017

Presseinformation 40/2017

Wechsel beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg

Dipl.-Volkswirt W. Krahwinkel im Ruhestand – Dipl. oec. Z. Bilaniuk neuer Vorsitzender

Der langjährige Vorsitzende des Bundes der Steuerzahler Baden-Württemberg Wilfried Krahwinkel wird zum 31.12.2017 altersbedingt aus dem Amt des Vorsitzenden des Bundes der Steuerzahler Baden-Württemberg ausscheiden. Zu seinem Nachfolger wurde mit Wirkung zum 01.01.2018 sein bisheriger Stellvertreter Zenon Bilaniuk gewählt. Eike Möller, der bisher geschäftsführendes Mitglied im Vorstand war, wird zum neuen Stellv. Vorsitzenden.

Das zentrale Thema, mit dem sich Herr Krahwinkel während seines Berufslebens befasst hat, war die Entwicklung der Staatsverschuldung. Getrieben von der Sorge um die Handlungsfähigkeit zukünftiger Generationen, setzte er sich mit Leidenschaft und großem Engagement für ein Umdenken in der Schuldenpolitik ein.

Weiterhin thematisierte Herr Krahwinkel Fragen zur Versorgung der Beamtenschaft. Er erkannte frühzeitig, dass die stark steigenden Pensionslasten in Baden-Württemberg die Zukunft des Landeshaushaltes gefährden. Er zeigte auf, an welchen Stellen Ungleichgewichte zwischen dem System der Pensionen auf der einen Seite und der Rentenversicherung auf der anderen Seite herrschten und weiterhin herrschen. Ein weiteres Thema war die Politikfinanzierung. Zu erwähnen ist auch die große Verwaltungsreform des damaligen Ministerpräsidenten Teufel. Diese basierte auf einer Ausarbeitung des Verwaltungswissenschaftlers Professor Hesse, die der Bund der Steuerzahler unter der Führung von Herrn Krahwinkel in Auftrag gegeben und begleitet hat.

Der studierte Volkswirt Krahwinkel wurde 1952 in Hochneukirch in Nordrhein-Westfalen geboren. Er begann seine berufliche Laufbahn in der Finanzwissenschaft als Haushalts- und Finanzpolitischer Referent beim Karl-Bräuer-Institut des Bundes der Steuerzahler in Wiesbaden. Vier Jahre später wurde er Persönlicher Referent des Präsidenten und Leiter der Haushaltsabteilung im Präsidium des Bundes der Steuerzahler. 1986 wechselte er als Geschäftsführer des Bundes der Steuerzahler Baden-Württemberg nach Stuttgart, drei Jahre später wurde er Stellv. Vorsitzender und ist seit dem 01.01.1999 Vorsitzender des Bundes der Steuerzahler Baden-Württemberg.

Dipl. oec. Zenon Bilaniuk ist ausgewiesener Steuerexperte. Auf Landesebene befasst er sich vor allem mit den Themen Grundsteuer und Grunderwerbsteuer. Er hat frühzeitig erkannt, dass staatliches Handeln in den letzten Jahren den Erwerb von Wohneigentum und das Wohnen für die Bürger massiv verteuert hat.

Neben dem landespolitischen Engagement hat sich Herr Bilaniuk der Information der Mitglieder und der Öffentlichkeit in steuerrechtlichen Fragen verschrieben. In unzähligen Vortragsveranstaltungen erläutert er, was sich steuerlich verändert und worauf sich die Steuerzahler einstellen müssen. Unter seiner Führung sind zahlreiche Ratgeber entstanden, die im täglichen Umgang mit dem Finanzamt helfen.

Auch auf Bundesebene ist Herr Bilaniuk eine feste Größe. Er ist Stellvertreter des Präsidenten Reiner Holznagel und damit die maßgebliche steuerpolitische Kraft im Gesamtverband. Herr Bilaniuk verfügt über beste Kontakte zur Landes- und Bundespolitik. Er ist medienerfahren und kennt die Mechanismen der Steuerpolitik seit vielen Jahren.

Zenon Bilaniuk wurde 1955 in Ellwangen geboren. Nach dem Abitur 1975 leistete er seinen Wehrdienst ab und verließ die Bundeswehr als Reserveoffizier. Im Anschluss studierte Herr Bilaniuk an der Universität Stuttgart-Hohenheim Wirtschaftswissenschaften und schloss das Studium 1983 als Diplom-Ökonom ab. Im gleichen Jahr nahm er eine Tätigkeit als Steuerreferent beim Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg auf. 1990 wurde er dort in den Landesvorstand gewählt und war seit 1999 Stellv. Vorsitzender. Seit 1997 gehört er dem Bundesvorstand des Bundes der Steuerzahler Deutschland an und ist seit 2010 Stellv. Präsident des Gesamtverbandes. In dieser Funktion nimmt er u. a. an Anhörungen im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages teil.

Unterstützt wird Herr Bilaniuk von Diplom-Volkswirt Eike Möller, der zum 01.01.2018 zum Stellv. Vorsitzenden des Bundes der Steuerzahler Baden-Württemberg gewählt wurde. Möller kennt den Verband als langjähriges Mitglied des Vorstandes bestens und wird neben der allgemeinen Geschäftsführung verstärkt haushaltspolitische Fragen bearbeiten. Die Kontinuität im Bund der Steuerzahler Baden-Württemberg ist somit sichergestellt.

Stuttgart, 19.12.2017


URL dieser Seite: http://www.steuerzahler-baden-wuerttemberg.de/Presseinformation-40-2017/89389c101422i1p57/index.html